🚩 in Högsrum

Sonntag 16. Juni 2019

Heute mal das süße Nichtstun genossen, naja fast. Nach dem Frühstück den großen, ja schon Park ähnlichen Garten angeschaut und dann unter´m Kirschbaum eine Rast eingelegt. Mutti hat sich tatsächlich ein Buch zum lesen mitgenommen und ich bin dann echt noch mal eingeschlafen. 

TIPP: Bjärby badplats

Nachmittags nach Cappuccino und Keksen radelten wir los und wollten uns den Hafen von Stora Rör anschauen, dort sollte es auch ein gutes Restaurant geben, mit Namen Hamnkrog – Hafenhaken. Aber der Besitzer hat dieses im Februar abgegeben, ist in Rente gegangen und nun wird es erstmal umgebaut und erweitert, dies erfuhren wir aber erst einige Tage später. Mit dem Rad bergab und mit ordentlichem Tempo, und die Räder hatten auch schon etliche Jahre auf dem Buckel, machte es plötzlich…Peng, und der Reifen an Mutti´s Rad war geplatzt. Ich bremste, sie kam ins trudeln und legte sich samt Rad auf die Straße. O´nein, hoffentlich ist nichts schlimmeres passiert. Ich half ihr hoch und außer einem aufgeschlagenen Knie, einer kleineren Wunde an der Schläfe und anderen leichten Blessuren war alles heile. „Im Kopf bin ich noch in Ordnung“, scherzte Mutti. Na, dann war ja alles gut. Das angeschlagene Auge wurde innerhalb dieser Woche ringsherum in allen Farbschattierungen gefärbt und sie sah auch bisschen aus, als hätte sie eins drauf gekriegt. Das war jedenfalls ein Schreck, sodass wir unser Vorhaben abbrachen und den Weg wieder zurück liefen. Darauf erst mal einen Eierlikör.

Kommentar verfassen